Electric mobility in Germany
User's information

An English translation of this website is in progress. In the meantime, please don't hesitate to contact our office: Contact

In den folgenden Kapiteln möchten wir Sie über die wichtigsten Fragen zur Elektromobilität und Fördermöglichkeiten informieren:

Privat laden

Installation von Ladepunkten zuhause & am Arbeitsplatz

Der Großteil der Ladevorgänge bei privat oder dienstlich genutzten Elektrofahrzeuge wird an einem privaten Ladepunkt zuhause oder am Arbeitsplatz vorgenommen. So kann das Auto bequem über Nacht oder tagsüber während des Aufenthalts im Betrieb geladen werden. Empfehlenswert ist die Installation eines eigenen Ladepunktes in Form einer „Wallbox“, einer intelligenten Wandladestation. Sie kann z.B. auf dem eigenen Grundstück oder dem Parkplatz des Betriebs angebracht werden kann. Theoretisch ist ein Aufladen auch an der üblichen Haushaltssteckdose möglich, aber nicht empfehlenswert, da diese für einen Dauerbetrieb wie das Laden eines Elektrofahrzeugs nicht ausgelegt sind und der Ladevorgang hier verhältnismäßig lange dauern würde. Eine Wallbox ist die Schnittstelle zwischen Ladekabelstecker und dem Stromnetz und bietet die Möglichkeit den Strom intelligent zu steuern.  In der Regel wird die Wallbox an 400 Volt mit 16 oder 32 Ampere angeschlossen. Der verwendete Stromanschluss wird z.B. auch für Elektroherde genutzt und ist in den meisten Haushalten verfügbar.

Die Standards für private Ladepunkte sind definiert und ermöglichen ein einfaches Laden zuhause und im Betrieb (Quelle: Nationale Plattform Elektromobilität)

Eine Baugenehmigung benötigt man in den meisten Fällen bei einer Installation eines privaten Ladepunktes nicht. Da Ladestationen für Elektrofahrzeuge in den jeweiligen Landesbauordnungen  aber bisher nicht als baugenehmigungsfrei gelistet sind, ist für die Klärung des Einzelfalls die jeweils zuständige Baubehörde zu kontaktieren.

Vorsicht ist bei der Installation eines privaten Ladepunktes in einem Haus mit mehreren Parteien (Wohnungseigentümergemeinschaft) geboten, z.B. in der gemeinsam genutzten Tiefgarage: Hierzu muss vor der Installation eine Genehmigung der Miteigentümer eingeholt werden. Dazu ist eine Zustimmung mit doppelt qualifizierter Mehrheit erforderlich, d.h. von drei Vierteln aller bei der Eigentümerversammlung anwesenden stimmberechtigten Wohnungseigentümer, die gleichzeitig mehr als die Hälfte der Miteigentumsanteile repräsentieren. In diesem Bereich des Miet- und Wohneigentumsrecht besteht noch ein Bedarf der Anpassung und Vereinfachung der rechtlichen Rahmenbedingungen.

Wallboxen gibt es von vielen verschiedenen Anbietern, von Energieversorgern, Automobilherstellern bis hin zu Mobilitätsdienstleitestern, die Ihnen eine problemlose und unkomplizierte Auswahl und fachgerechte Installation Ihres eigenen privaten Ladepunktes ermöglichen. Denn um ein Elektrofahrzeug technisch sicher und zuverlässig zuhause laden zu können, muss der Ladepunkt normgerecht von einem Elektroinstallateur errichtet werden. Leitfäden informieren darüber, welche Anforderungen es bei der Installation einer Wallbox zu beachten gilt, zum Beispiel mit Blick auf die Auswahl des genauen Ortes oder in Bezug auf die Eignung der Hausleitung.

Die beim Laden entstehenden Kosten richten sich nach der verbrauchten Menge des Stroms. Falls die Ladezeiten üblicherweise in den Nachtstunden liegen, lohnt sich die Nutzung von günstigeren Nachtstromtarifen. Über einen separaten Stromzähler an der Ladestelle des Autos können die Kosten des verbrauchten Stroms genau kontrolliert werden. Einige Wallboxen besitzen bereits einen integrierten Stromzähler und weitere intelligente Funktionen, z.B. können sie das Laden auf den aktuellen Strompreis abstimmen.

Für den Einbau privater Ladepunkte zuhause und im Betrieb gibt es zahlreiche Fördermaßnahmen. Einen Überblick finden Sie hier.

Damit Sie auch unterwegs überall tanken können, fördern Bund und Länder den Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Deutschland. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Beitrag zu den Förderprogrammen.

Technische Hinweise:

Information für Profis, Ladesäuleninstallateure und -betreiber: Einen Überblick zu den Voraussetzungen und technischen Anforderungen beim Einbau eines privaten Ladpunktes finden Sie im technischen Leitfaden Ladeinfrastruktur des VDE und des BDEW.