Electric mobility in Germany
User's information

An English translation of this website is in progress. In the meantime, please don't hesitate to contact our office: Contact

In den folgenden Kapiteln möchten wir Sie über die wichtigsten Fragen zur Elektromobilität und Fördermöglichkeiten informieren:

Förderung öffentlicher Ladepunkte

Der Aufbau von Ladesäulen wird gefördert!

Wer ein Elektrofahrzeug fährt, will sein Fahrzeug unterwegs ohne große Umwege laden können. Heute  gibt es in Deutschland circa 10.700 öffentlich zugängliche Ladepunkte. Mit der Zunahme an Elektrofahrzeugen wird auch der Bedarf an Ladeinfrastruktur weiter steigen.

Für den Ausbau eines flächendeckenden Netzes von Schnelllade- und Normalladestationen in Deutschland stellt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) über seine Förderrichtlinie „Aufbau einer Ladeinfrastruktur (LIS)“ von 2017 bis 2020 insgesamt 300 Millionen Euro bereit. Damit sollen in den kommenden Jahren bundesweit 10.000 Normal- und 5.000 Schnellladestationen entstehen. Die Förderung erfolgt anteilig für den gesamten Aufbau der Ladeinfrastruktur, von der Hardware über den Netzanschluss bis hin zur Installation der Ladesäulen, d.h. neben der Anschaffung können Sie auch Montage und Netzanschluss fördern lassen. Voraussetzung für die Förderung ist unter anderem, dass die Ladesäulen öffentlich zugänglich sind und mit Strom aus erneuerbaren Energien betrieben werden.

Öffentlich zugängliche Ladestation (Quelle: moreimages/shutterstoc.com)

Vom  1. März bis zum 28. April 2017 konnten private Investoren, Städte und Gemeinden Förderanträge im Rahmen des ersten Förderaufrufs Anträge stellen. Insgesamt wurden infolgedessen inzwischen 220 Anträge für 2.705 Ladepunkte mit einem Fördervolumen von rund 16,6 Millionen Euro bewilligt, wobei Normalladepunkte bis 22 kW mit bis zu 3.000 Euro und DC-Schnellladepunkte bis 100 kW mit bis zu 12.000 Euro bzw. ab einschließlich 100kW mit bis zu 30.000  Euro gefördert werden. Ergänzend wird der Netzanschluss pro Standort gefördert mit bis zu 5.000 Euro für den Anschluss an das Niederspannungsnetz und maximal 50.000 Euro für den Anschluss an das Mittelspannungsnetz.

Der zweite Förderaufruf zur Förderrichtlinie läuft vom 14. September bis zum 30.Oktober 2017 und unterstützt den Aufbau von 12.000 Normal- sowie 1.000 Schnellladepunkten. Dafür werden 100 Millionen Euro bereitgestellt. Gewährt wird eine Investitionsbeihilfe von bis zu 40 Prozent der förderfähigen Kosten. Es lohnt sich daher, sich nun mit den Förderkriterien vertraut zu machen. Profitieren Sie beim Bau des nächsten Ladepunktes von der öffentlichen Förderung!

Auch die Länder unterstützen den Aufbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur mit ergänzenden Förderprogrammen, beispielsweise in Baden-Württemberg mit der „Landesinitiative Elektromobilität III“ und in Bayern mit dem Bayerischen Ladeinfrastrukturförderprogramm. In Bayern ist das Ziel, im Jahr 2020 7.000 öffentlich zugängliche Ladesäulen zu erreichen. Die Landesregierung von Baden-Württemberg strebt 2.000 Ladesäulen landesweit an, damit künftig für jeden Nutzer im Umkreis von zehn Kilometern stets eine Lademöglichkeit erreichbar sein wird.

Anträge auf Förderung können natürliche und juristische Personen einschließlich der Kommunen stellen. Das Förderprogramm in Baden-Württemberg richtet sich an alle Unternehmen, die den Bau und Betrieb von Ladesäuleninfrastruktur garantieren können.

Die Förderung umfasst in beiden Ländern wie bei der Bundesförderung den gesamten Aufbau der Ladeinfrastruktur von der Errichtung der Ladesäulen bis zum Netzanschluss. Gefördert werden öffentlich zugängliche Ladesäulen, die den Vorgaben der Ladesäulenverordnung entsprechen und auf eine Mindestbetriebsdauer von sechs Jahren angelegt sind. In Bayern ist zudem der Betrieb der Ladesäulen mit Strom aus erneuerbaren Energien Fördervoraussetzung. Detaillierte Informationen zum bayerischen Förderprogramm sowie zur Antragstellung finden Sie hier. Weitere Informationen über Fördermodalitäten und -verfahren in Baden-Württemberg erhalten Sie hier.

Infos zur Installation und Betrieb eines eigenen Ladepunktes im privaten Umfeld haben wir in diesem Beitrag für Sie zusammengestellt. Wie Sie einfach und schnell den nächsten passenden öffentlichen Ladepunkt in Ihrer Nähe finde können, erfahren Sie hier.