Electric mobility in Germany
User's information

An English translation of this website is in progress. In the meantime, please don't hesitate to contact our office: Contact

In den folgenden Kapiteln möchten wir Sie über die wichtigsten Fragen zur Elektromobilität und Fördermöglichkeiten informieren:

Bezahlen

Wie bezahle ich für das Laden?

Für jede neue Ladesäule in der Öffentlichkeit gilt ab November 2017: Der Nutzer kann sein Fahrzeug einfach und spontan aufladen, das hat der Gesetzgeber durch die Ladesäulenverordnung und ihre Ergänzung im Jahr 2017 gesichert. Dieses einfache Laden und Bezahlen ist so auch ohne längerfristigen Fahrstromvertrag an allen neuen Ladesäulen spontan und unabhängig vom Betreiber möglich ("diskriminierungsfreies Laden").
Die Bezahlung ist immer mindestens über eine der folgenden vier Varianten direkt vor Ort möglich: Entweder ohne Authentifizierung 1. kostenlos oder 2. bargeldbasiert oder aber mit einer Authentifizierung an der Ladesäule bargeldlos über 3. ein kartenbasiertes (z.B. EC- oder Kreditkarte) oder 4. ein webbasiertes Zahlungsverfahren wie eine App. Die Möglichkeit, vertragsbasiert zu laden und zu zahlen, besteht auch weiterhin.

Kartenbasiertes Bezahlen an der Ladestation (Quelle: cunaplus/Shutterstock.com)

Viele Fahrzeughersteller, Ladeinfrastruktur- und Energieanbieter vernetzen sich zudem untereinander auf sogenannten „Roaming-Plattformen“. Sie tauschen miteinander Daten aus und schaffen auf diese Weise flächendeckende Ladenetzwerke über die Landesgrenzen hinweg. Für den Fahrer wird dadurch einfaches und anbieterübergreifendes Laden und Bezahlen möglich (eRoaming): Wer mit einem Fahrstromvertrag bei Anbieter X eine Ladesäule von Anbieter Y ansteuert, kann dort also einfach und unkompliziert Fahrstrom laden und bezahlen – als würde er direkt Strom bei seinem eigenen Anbieter beziehen. Zwei Beispiele für Roaming-Plattformen:

  • Intercharge von Hubject verbindet europaweit Ladeinfrastrukturen und fördert den einfachen Zugang zu über 55.000 Ladepunkten. Mit Hilfe eines einheitlichen Symbols können die Nutzer alle Ladepunkte des Netzwerks identifizieren.
  • Die Plattform e-clearing verbindet grenzüberschreitend 14.000 Ladepunkte in der EU und Asien.

 

Unterschiedliche Roaming-Plattformen kooperieren schon heute miteinander – so werden Ladenetzwerke noch weiter vergrößert und ein bundes- und perspektivisch sogar europaweit einheitliches und anbieterunabhängiges Laden wird möglich.

Wie Sie einfach und schnell den nächsten Ladepunkt finden können, erfahren Sie in userem Kapitel "Der schnellste Weg zur Ladestation".