Elektromobilität:
So funktioniert's

Elektrofahrzeuge sind bereits heute auf unseren Straßen unterwegs, Ladepunkte werden in allen Regionen Deutschlands weiter ausgebaut und Nutzer, Kommunen sowie Unternehmen werden auf dem Weg zur Elektromobilität vielfältig unterstützt. Vor allem rund ums Laden hat sich bereits viel getan.

In den folgenden Kapiteln möchten wir Sie über die wichtigsten Fragen zur Elektromobilität und Fördermöglichkeiten informieren:

Ladestecker

Ladestecker – Ein System für alles!

Elektrofahrzeuge werden schon heute vielfältig geladen: In wenigen Minuten an Schnellladesäulen, die mit Gleichstrom (DC) betrieben werden und an Normalladesäulen mit Wechselstrom (AC), wie wir ihn auch im Haushalt nutzen. Damit auch jedes Elektrofahrzeug überall geladen werden kann, gibt es in Europa das einheitliche Ladesystem Combined Charging System (CCS) mit Stecker Typ 2 und Combo 2.  Es wurde durch die Europäische Union im Rahmen einer Richtlinie als einheitlicher Standard festgelegt. In Deutschland wurde diese Richtlinie durch die „Ladesäulenverordnung“ in die Tat umgesetzt: Seit Sommer 2016 müssen in Deutschland alle neu zu errichtenden öffentlich zugänglichen Ladesäulen in Deutschland mindestens mit CCS kompatibel sein. Alle europäischen Automobilhersteller unterstützen CCS.

 

Die Festlegung von Typ 2 und Combo 2 als Standardsteckverbindungen gelten in der gesamten EU bei Ladeleistungen über 3,7 kW für Wechselstrom (Typ 2) und über 50 kW für Gleichstrom (Combo 2). Das heißt: Von Nord nach Süd, von Stockholm bis Sevilla, überall in Europa kann mit ein und demselben Stecker problemlos geladen werden. Damit können die Nutzer ihre Fahrzeuge an Normalladepunkten mit bis zu 22 Kilowatt und an Schnellladepunkten mit 50 kW, perspektivisch sogar bis zu 350 Kilowatt Energie versorgen. Dafür müssen die Nutzer lediglich Fahrzeug und Ladesäule verbinden. Diese tauschen mithilfe der im CCS standardisierten Kommunikation eigenständig Informationen aus, beispielsweise über den aktuellen Ladestand.

Übersicht über die Lademöglichkeiten mit typischen Ladekapazitäten (Quelle: Nationale Plattform Elektromobilität)

Auch für zukünftige Ladesysteme werden bereits Standards entwickelt, so beispielsweise für das kabellose induktive Laden, bei dem das Elektrofahrzeug mithilfe eines Magnetfeldes berührungslos mit Strom versorgt wird. Genauere Infos zu Normen und Standards rund um das Laden finden Sie in der Deutschen Normungs-Roadmap Elektromobilität 2020.

Angebote, die Ihnen den schnellsten Weg zur nächsten Ladestation zeigen, stellen wir Ihnen hier vor. Wie Sie für das Laden bezahlen, erfahren Sie in diesem Beitrag.